Drittlandoption Kanada

Im Rahmen des deutsch-französischen Studiengangs kann nach Absprache mit dem Dijonbüro ein Studienaufenthalt in Kanada integriert werden. Diese Möglichkeit besteht über die Partnerschaft mit der französischsprachigen Université de Sherbrooke in Québec.

Ein Kanada-Aufenthalt ist nur mit folgenden Fächern in Kombination mit Französisch (1./2. Fach bzw. Haupt-/Beifach) möglich:

  • Englisch/American Studies
  • Geographie (nur B.Ed.)
  • Geschichte
  • Philosophie

Die Auswahl der Bewerber erfolgt anhand eines Motivationsschreibens und der bis dahin erbrachten universitären Leistungen. Außerdem ist das DALF C1-Zertifikat Voraussetzung.

Der Studienaufenthalt in Sherbrooke umfasst zwei Semester bzw. Trimester, d.h. 8 Monate:
Das Herbstsemester/-trimester beginnt Anfang September und endet Mitte Dezember, das Wintersemester/-trimester beginnt Anfang Januar und endet Ende April. Nach dem Aufenthalt in Kanada können Studierende der Drittlandoption an der Universität Mainz weiterstudieren.
Im Rahmen des Aufenthalts in Kanada werden die Leistungen des 5. und 6. Semesters erbracht und anschließend gemäß den gültigen Studienplänen an der Université de Bourgogne sowie an der Universität Mainz anerkannt.

Studierende, die die Kanada-Option wählen, erhalten im 3. Jahr kein DFH-Stipendium. Es besteht aber die Möglichkeit, sich für ein Studienstipendium von PROMOS oder für ein Jahresstipendium des DAAD zu bewerben. Außerdem kann das Stipendium des Conseil Régional de Bourgogne in Anspruch genommen werden. Weitere Förderungsmöglichkeiten, etwa von Stiftungen, können ausgeschöpft werden. Dabei ist darauf zu achten, ob die Stipendien kumulierbar sind. Bei Interesse und weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an das Dijonbüro.

Bitte lesen Sie sich auch den neuen Kanada-Guide durch, in dem bereits viele Fragen beantwortet werden. An dessen Ende finden Sie zudem eine Checkliste.

Eine ehemalige Studentin des Cursus Intégré hat außerdem einen Blog über ihren Aufenthalt in Kanada geführt und berichtet von ihren persönlichen Erfahrungen.